Loading.....

swissdocu beratung cut 500

Objekt-Identifikatoren (OID, Object Identifier) sind Zahlenketten zur weltweit eindeutigen Kennzeichnung von Objekten aller Art wie zum Beispiel IT-Systeme, Dokumente, Nachrichten, Zertifikate oder Klassifikationen.

Die OIDs spielen in der Umsetzung der eHealth-Architektur eine wichtige Rolle für die technische und semantische Interoperabilität. Das BAG hat entschieden, dass alle im EPD-Kontext verwendeten OIDs von den Gemeinschaften und ihren angeschlossenen Organisationen in einem nationalen OID-Register registriert sein sollen. Dieses OID-Register wird von der Stiftung Refdata verwaltet. eHealth Suisse hat ein OID-Konzept verabschiedet. Das Konzept regelt den Umgang mit OIDs im schweizerischen Gesundheitswesen.

Unter diesem Link können OID-Identifikatoren im OID-Register gesucht und beantragt werden.

 

Hinweis für OID-Identifikatoren zur Identifikation von juristischen Personen

  1. Jede juristische Person mit Sitz in der Schweiz erhält auf Anfrage eine eindeutige und eigenständige OID (Unternehmens-OID) innerhalb des «eHealth-CH-Knoten 2.16.756.5.30». Einmal zugewiesen, wird eine OID nicht mehrzurückgenommen.
  2. Unter der OID einer juristischen Person ist es möglich, mittels Sub-OIDs verschiedene Objekte wie Organisationseinheiten, Computersysteme, Dokumente, Zertifikate usw. zu registrieren.
  3. Objekte müssen an einen juristischen Person-OID angehängt sein.
  4. Die Baumstruktur des OID-Registers ist nicht dazu gedacht, die Beziehungen darzustellen, die zwischen mehreren unabhängigen juristischen Personen bestehen können, wie z.B. Unternehmensgruppen, Einkaufsgemeinschaften, mit der DEP verbundene Gemeinschaften usw.). Diese Beziehungen müssen von Akteuren ausserhalb des Registers in ihren eigenen Informationssystemen verwaltet und veröffentlicht werden.
Login