Loading.....

swissdocu beratung cut 500

Beschreibung (Infobutton):

GLN-Referenzierung von «Hilfspersonen» im Rahmen des elektronischen Patientedossier (EPD)

Hintergrundinformationen

Gesundheitsfachpersonen können Hilfspersonen einsetzen, um Daten und Dokumente an ihrer Stelle in das elektronische Patientendossier zu verarbeiten. Um sich eindeutig identifizieren zu können und Zugang zu einem DEP zu erhalten, müssen die Hilfspersonen zunächst eine GLN besitzen.

Die Stiftung Refdata bietet seit vielen Jahren GLN-Referenzen für Gesundheitsfachpersonen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und den wichtigsten Berufsverbänden an.  

«Hilfspersonen» stellen eine neue Funktion im Gesundheitsbereich dar. Für letztere führt Refdata keine Kontrolle in Bezug auf Diplome oder Ausbildung durch, sondern garantiert lediglich die Eindeutigkeit ihrer GLN in der Partner-refdatabase. Es kann sein, dass zukünftige «Hilfspersonen» aufgrund ihrer früheren Tätigkeit bereits eine GLN haben. In solchen Fällen wird während des Referenzierungsprozesses sichergestellt, dass keine neue GLN erteilt wird.

Details zu den von der Stiftung Refdata vergebenen GLNs

GLNs sind eindeutige Identifikationsnummern universeller Natur. Sie verleihen daher keine Vorrechte. Ein Qualifikations-, Berechtigungs- oder Zugriffsrecht auf der Grundlage einer GLN wirkt sich nur im Computersystem des Dritten aus, der es definiert hat.

Basisreferenzierung von Hilfspersonen mit GLN
https://www.refdata.ch/de/partner/anmeldung/partner-refdatabase-hilfspersonen-gln

Registrierung auf dem Online-Portal von Refdata vornehmen -
Prozess ab Dezember 2019 verfügbar


Die Stiftung Refdata stellt den Angehörigen der Gesundheitsberufe (Variante a) und den Beauftragten der Gesundheitseinrichtungen (Variante b) ein Online-Portal zur Registrierung von «Hilfspersonen» zur Verfügung.

a) Die Gesundheitsfachperson meldet sich mit ihrem swiss-rx-Login auf dem Refdata Online-Portal an und lädt die Hilfsperson per E-Mail ein, das Online-Registrierungsformular selbst auszufüllen. Die Hilfsperson vervollständigt die Online-Registrierung und Refdata erteilt, nach Überprüfung der Daten, eine GLN, die sowohl dem Arzt als auch der Hilfsperson per E-Mail kommuniziert wird. Dieser Prozess eignet sich besonders für kleine Unternehmen.

b) Der/die Bevollmächtigte(n) einer Gesundheitseinrichtung (z.B. Personaladministration oder Pflegedienst-Leitung, usw.) oder einer (Stamm)Gemeinschaft erhält/erhalten ein swiss-rx-Login von der Stiftung Refdata. So können die registrierten Bevollmächtigten über das Refdata Online-Portal eine oder mehrere Hilfspersonen gleichzeitig einladen. Eingeladene Hilfspersonen vervollständigen die Online-Registrierung und Refdata erteilt, nach Überprüfung der Daten, die GLNs, die sowohl der Antragsstelle als auch den Hilfspersonen per E-Mail kommuniziert werden. Darüber hinaus kann die Antragsstelle auf eine Übersicht zugreifen, die über den Status der versendeten Einladungen auskunft gibt.

Der GLN-Zuweisungsprozess für Hilfskräfte dauert maximal drei Arbeitstage.

Login